WebArchiv - archiv českého webu
Hus 2015 Setkání mládeže Na půl Metodické materiály - Mistr Jan Hus

Druhá neděle po Velikonocích


POŠTA ccsh.cz     ADRESÁŘ ccsh.cz

VIII sněm CČSH


Odkazy

Diakonie a misie

ekumena

husinec

pension betlem

ubytovna

husitstvi

krestanska media
Statistiky

Die Tschechoslowakische Hussitische Kirche

GRUNDINFORMATIONEN

 

„Singet dem HERRN ein neues Lied, seinen Ruhm an den Enden der Erde…“                                                  Jesaja 42, 10

„Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Wasserströme in der Einöde.“

Jesaja 43, 19

 

Die Tschechoslowakische Hussitische Kirche /THK/

– ist eine christliche Kirche

– ihre Lehre geht aus der Bibel und aus der christlichen Tradition hervor

– meldet sich zu der altchristlichen, cyrillometho-dischen und reformatorischen Tradition

– ist, historisch gesehen, auf Grund modernistischer Bestrebungen am 8. 1. 1920 entstanden

– ist eine liturgische Kirche

– dient mit sieben Sakramenten

– ist eine presbyterianische Kirche mit episkopalen Elementen. An ihrer  Verwaltung beteiligen sich gemeinsam Laien /„Presbyteroi“/ und Geistliche /Prediger, Diakone, Priester, Bischöfe „Episkopoi“/

– Geistliche sind sowohl Männer, als auch Frauen /seit dem Jahr 1947/

– Gewissens-freiheit wird erhalten

– bemüht sich, die christliche Botschaft aktuell zu erklären

 

ORGANISATIONSSTRUKTUR

 

„Der hinabgefahren ist, das ist derselbe, der aufgefahren ist über alle Himmel, damit er alles erfülle. Und er hat einige als Apostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer, damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden.”

Epheser 4;10-12

„Laßt aber alles ehrbar und ordentlich zugehen.”

1 Korinther 14;40

 

Kirchengemeinde

Vom Ältestenrat und Geistlichen geleitet /mehr als 300 Kirchengemeinden in der ganzen Tschechischen Republik und in der Slowakei/

Diözesen

mit dem Diözesenrat und Bischof an der Spitze /in der Tschechischen Republik in Praha, Plzen, Hradec Králové, Brno, Olomouc, in der Slowakei in Bratislava/

Der Zentralrat

Bischöfe gemeinsam mit gewählten Laien in paritätischer Vertretung, mit dem Patriarchen an der Spitze

Die Kirchenvertretung - mit beschränkten Kompetenzen des Konzils

Zentralratesmitglieder mit den gewählten Geistlichen und Laien aus jeder Diözese 

Konzil – das höchste gesetzgebende Organ

der Geistliche und bis zwei gewählte Laien aus jeder Kirchen-gemeinde

 

AUSBILDUNG, JUGENDLICHE

 

Die THK sorgt für das geistliche Wachstum ihrer Mitglieder:

Bibelstunden, Religionsunterricht, pastorale Sorge um die Kinder, Firmlingen und Jugendlichen, Vorbereitung zu Sakramenten, Kurse, Seminare, Sommerferien-lager und andere Programme an der Ebene der Kirchengemeinden, Diözesen und gesamte Kirche

Die THK gründet Schulen und Bildungsinstitute:

Kindergarten und Grundschule Archa, Spezialschule, Musikschule Harmonie, Huss Institut theologischen Studien /HITS/

Die THK steht was die Ausbildung der Geistlichen betrifft - in der Kooperation mit der Hussitischen Theologischen Fakultät der Karls Universität zu Prag /HTF UK/:

Ausbildung der Geistlichen und anderer Mitarbeiter sowohl der THK, als auch der von anderen Kirchen, ferner von kirchlichen, Sozial -, Bildungs-, Kultur -, u.a. Organisationen. Die HTF UK editiert die Quartal-zeitschrift „Theologische Revue“ und viele theologische Publikationen, hauptsächlich in der Edition „Pontes Pragenses”

 

„Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit“

2. Timotheus 3, 16

„Laßt das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psal-men, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen. Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.“

Kolosser 3;16-17

 

AUFGESCHLOSSENHEIT DER WELT GEGENÜBER

 

Kirchliche Presse

– Blahoslav Verlag

– Wochenzeitschrift „Český zápas“ („Tschechischer Kampf“)

– Alljährlich Blahoslav Almanach

– Zeitschrift „Cesta“ („Der Weg“) für Kinder und Jugend

Sozialarbeit

– Charitative und diakonische Tätigkeit in der Gemeinden der Kirche

– Sozial-, Psychosozial- und Beratungstätigkeit in Zentren auf der diözesen Ebene

– Seniorenheimen, Kinderwohnheimen, Behindertenzentren in Zusammenarbeit mit der Diakonie und Mission der THK und deren Zentren

– Humanitäre Hilfe

– Vorbereitung für den Dienst von Militär-, Gefängnis- und Krankenhauskapläne

Kultur und Volksaufklärungsarbeit

– Kulturveranstaltungen /Ausstellungen, Konzerte u. a./, Kultureinrichtungen

– Bildungs- und Werbeeinrichtungen /z.B. „Hussitisches Zentrum“/

 

„ Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als daß man es wegschüttet und läßt es von den Leuten zertreten.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.

So laßt euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.“

Matthäus 5;13-16

 

Ökumenische Aufgeschlossenheit in ihrer Lehre und Praxis

Die THK  ist Mitglied des Welt-kirchenrates /ÖRK/, der Konferenz der Europäischen Kirchen /KEK/, der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa /GEKE/, des Ökumenichen Kirchenrates in der Tschechischen Republik /ERC/, der Ökumenischen Akademie zu Prag  /EA/ und anderer ökumenischer Gremien; sie trifft sich im ökumenischen Dialog mit Kirchen sowohl im Inland, als auch im Ausland.

Kirche in der Gesellschaft

Die THK bemüht sich, aktiv in allen Gesellschaftssphären zu wirken, um so ihre Bestimmung zu erfüllen: „Die Tschechoslowakische Hussitische Kirche bilden Christen, die sich bemühen, das gegenwärtige sittliche Streben sowie die wissenschaftliche Erkenntnis mit dem Geiste Christi zu erfüllen, wie er uns in der Heiligen Schrift und in der altchristlichen Überlieferung gegeben ist, und in unserem Volk sich dann im Hussitentum, in der Bewegung der Böhmischen Brüder und durch weiteres reformatorisches Streben ausbreitete.“

Die Tschechoslowakische Hussitische Kirche steht allen Suchenden offen.

Wuchterlova 5, Praha 6 - Dejvice, tel: +420 220 398 114, www.ccsh.cz



Administrátor publikováno: 13.07.2007 06:11 zobrazeno: 27960x